ZIM-Innovationsnetzwerk „Intelligente Geräte für die Medizintechnik – MED-IG-4.0“ gestartet

Am 01.07.2021 ist das geförderte ZIM-Projekt „Intelligente Geräte für die Medizintechnik – MED-IG-4.0“ gestartet. 23 teilnehmende Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus unterschiedlichen Branchen haben sich zum Ziel gesetzt, neue „smarte“ Produkte zu entwickeln oder bereits bestehende Produktlösungen zu verbessern.
Vorrangig geht es um die Einbindung elektronischer Komponenten und Sensorik in medizinische Kunststoffartikel und wie dies fertigungstechnisch unter Qualitäts-, Sicherheits- und Wirtschaftlichkeitsaspekten zu realisieren ist.

Das Kick-Off-Meeting fand am 27. September 2021 statt, um erste Produktideen und Synergieeffekte im Netzwerk zu identifizieren.

Institut kompakt