Neue Lackiertechnik im Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Das Kunststoff-Institut stellt sich lackiertechnisch neu auf. Die in die Jahre gekommene Roboterlackieranlage wurde verkauft und durch eine kompaktere und flexiblere Lösung ersetzt. Mit dem APL 2.3 Lackierautomaten der Fa. Oerter Applikationstechnik können in Zukunft reproduzierbare Applikationen für Prüf- Messaufgaben sowie physikalische Tests verschiedener Beschichtungsstoffe umgesetzt werden. Ergänzt wird der Lackierautomat mit einer neuen halbgeschlossenen Lackierspritzwand. Durch Herausfahren des Automaten aus der Kabine kann die Kabine zur manuellen Lackierung verwendet werden. Durch die Arbeitsbreite der Kabine von ca. 2 Meter können nun größere Bauteile handlackiert werden. Aktuell werden im Zuge des Umbaus der Boden sowie die Wände des Lackierraums im AOT erneuert.

Institut kompakt