Welchen Stellenwert Nachhaltigkeitsthemen in den Unternehmen einnehmen, war Ziel einer Umfrage, die das Kunststoff-Institut Lüdenscheid Ende 2021 durchgeführt hat.

Demnach ist Nachhaltigkeit trotz Corona ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie und führt zu einer zunehmenden Konzentration als strategisches Geschäftsziel.

Kundenseitiger Druck und Erwartungshaltung, Wettbewerbsfähigkeit und -vorteile, gesetzliche Regulationen und Reporting Vorschriften, Verpflichtungen gegenüber Gesellschaft und Mitarbeitern sind die Treiber und am häufigsten genannten Motivationen für zunehmende Nachhaltigkeitsinitiativen. In der überwiegend mittelständisch geprägten Kunststoffbranche klaffen zwischen erkannter Notwendigkeit und Handeln noch Lücken, für die verschiedenste Gründe angegeben werden. Die Hemmnisse reichen von Unsicherheit und Unkenntnis bei (zukünftigen) gesetzlichen Vorgaben, über nicht ausreichende personelle und finanzielle Möglichkeiten, bis hin zu Fähigkeitslücken und Wissensdefiziten. Ein weiterer Grund ist eine fehlende Nachhaltigkeitsstrategie, um die erforderlichen Aktivitäten zielgerichtet und strukturiert anzugehen.

Eine kurze Zusammenfassung der Umfrage finden Sie per nebenstehenden Download-Tip.

Wie das Kunststoff-Institut Sie im Bereich Umwelt & Nachhaltigkeit unterstützen kann erfahren Sie, wenn Sie dem Querverweis folgen oder sprechen Sie uns direkt an.