Verbundstudie Hybrider 3D Druck

Einsteiger, fortgeschrittener Nutzer oder Profi – die Auswahl des richtigen 3D-Druckers und entsprechenden Material bleibt eine schwierige Angelegenheit. Der Markt ist stark umworben und man verliert leicht den Überblick bei der großen und stetig steigenden Auswahl.

Die Standardgeräte sind den Anwendern zwischenzeitlich gut bekannt. Eben hier entstehen aktuell Entwicklungen, die oftmals untergehen. So sind Geräte im Markt bzw. werden diskutiert, die Mehrkomponenten und -farben, partiell oder ganzheitlich Verstärkungsfasern bis hin zu elektrisch leitenden Funktionen in additiv gefertigten Kunststoffformteilen integrieren. Eben hier setzt das Projekt an.

Es soll ein elektronisches Nachschlagewerk erstellt werden, welches Aufschluss über die Verfahren bzgl.

  • Materialmix
  • Oberflächengüte
  • Druckgeschwindigkeit
  • Kosten
  • Farben
  • Elektrische leitfähige Materialien
  • Mehrkomponenten

auflisten soll. Dies soll einmal in Kurzform für den kompakten Vergleich mit einem Punktesystem und ausführlich & aber dennoch übersichtlich in schriftlicher Form erfolgen.

Teilnehmerspezifische Interessenslagen werden berücksichtigt!

Eine ausführliche Projektvorstellung sowie ein Anmeldeformular finden Sie unter dem nebenstehenden Downloadtipp. Gerne erläutern wir Ihnen weitere Inhalte in einem persönlichen Gespräch.

Laufzeit: 6 Monate (September 2020 – März 2021)

Institut kompakt